Skip to main content

Presseaussendungen

Wels,
Zum Schutz der Kunden und Mitarbeiter reduziert die Doppler Gruppe die Öffnungszeiten ausgewählter Turmöl- sowie Doppler BP-Tankstellen.

Lockdown 3: Geänderte Öffnungszeiten bei Doppler-Tankstellen

Die Doppler Gruppe kann auf ein durchwachsenes 2020 zurückblicken. Wesentliche Bauvorhaben (SPAR express Umbauten sowie Erweiterung des Tankstellennetzes) konnten erfolgreich umgesetzt werden. Bedingt durch die Coronakrise kam es bei den Vergaser- und Dieseltreibstoffen zu einem Rückgang von rund 12% über das gesamte Jahr verteilt. Bei den Produkten Heizöl und Flüssiggassen konnte eine Umsatzsteigerung von mehr als 5% erzielt werden. Die Kundenanzahl der Austrocard (Tankkarte für Private und Unternehmer) konnte verdoppelt werden und entwickelte sich so zu einer der führenden Tankkarten im österreichischen Tankstellenbereich. Einen großen Anteil daran, dass die Krise bis dato gut bewältigt werden konnte, haben vor allem die Mitarbeiter. „Auf diesem Wege möchten wir uns bei allen Mitarbeitern bedanken, die jeden Tag vor Ort ihr Bestes geben, um den Betrieb weiterlaufen zu lassen und die Menschen zu versorgen. Ohne euch würde es nicht gehen!“, erklärt Zierhut weiter. „Auch bei unseren Kunden möchten wir uns für ihre Treue sehr herzlich bedanken. Wir hoffen, es geht allen gut und wir freuen uns auf eine gemeinsame, starke Zukunft!“


Versorgung sichergestellt Auch wenn die Tankstellen bis auf Weiteres geänderte Öffnungszeiten haben, erwartet sich die Doppler Gruppe aufgrund des 3. Lockdown einen Umsatzrückgang von mehr als 20%. Daher hat man sich dazu entschlossen die Öffnungszeiten an die Kundenfrequenzen anzupassen. Die Öffnungszeiten der Turmöl und Doppler BP Stationen werden daher mehrheitlich auf eine Öffnung von 06:00 / 07:00 Uhr beziehungsweise Schließung ab 20:00 – 22:00 Uhr, abhängig vom Standort, angepasst.


Zum Schutz der Gesundheit der Mitarbeiter und Kunden ruft Doppler dazu auf, auch weiterhin mindestens einen Meter Sicherheitsabstand bei den Zapfsäulen und den Kassen zu halten. Auch das bargeldlose Zahlen mit Austrocard, Bankomat- oder Kreditkarte wird empfohlen sowie gründliches Händewaschen nach der Bedienung der Tankautomaten. „Zusätzlich ersuchen wir, offene Ware nicht unnötig anzugreifen. Sie unterstützen damit ihre eigene Gesundheit und die anderer“, so Dr. Bernd Zierhut, Geschäftsführung der Doppler Gruppe.

Zurück zur Übersicht